you only had to stay background
.:wie:.

~

sage mir - wie soll ich verkraften, dass ich dir scheißegal bin?

was du mir alles angetan hast.

ich werde nie verstehen, warum du mich nicht liebst.

wie du einfach gar nichts tun kannst.

mich einfach gehen lassen kannst.

 

warum du mich so schändlich belogen hast.

warum mich vergessen und versetzt.

und warum du mir dann auch noch mein leid und meine wut

zum vorwurf machst.

 

du bist so böse. nie habe ich einen menschen gekannt, der so

böse ist. und du hast kein herz und keine seele.

aber ich verstehe nicht, wie sowas überhaupt existieren kann.

 

du meldest dich einfach nicht.

du hättest so viel zeit gehabt, unseren jahrestag doch noch zu

retten.

aber du machst keinen finger krumm.

das geht einfach nicht in meinen schädel.

du versuchst rein gar nichts zu retten.

und bist sicherlich schon bei ner andern gewesen.

 

du hast mir ja sogar verschwiegen,  dass du vielleicht schon ein

kind hast.

das ist pervers.

ein kind, gezeugt in einer saufnacht mit einer fremden.

was mir zeigt, wie sehr du auf verhütung achtest.

du hättest mich mit allem möglichen anstecken können.

 

am ende sollte ich dich doch anzeigen.

das täte dir in deiner situation wirklich gut.

dann hast du erst recht eine beschäftigung.

 

trotzdem, du musst mich wirklich die ganze zeit über

sowas von verarscht haben. das kann ich einfach nicht

nachvollziehen.

mit einfach erzählt, was ich hören wollte.

und von dir kam gar nichts. kein echtes gefühl, kein echtes

engagement, keine echte liebe, nichts hast du je zu retten

versucht.

 

ich werde es nie verstehen.

loslassen ist so schwer.

ich habe mir so gewünscht, dass du mich liebst, auch wenn 

das absurd klingt.

 

aber was man liebt, belügt man nicht, verletzt man nicht, vergisst

man nicht, setzt man nicht einfach auf's spiel, lacht man nicht aus,

lässt man nicht stehen und auch nicht einfach gehen.

 

all das hast du immer wieder getan.

 

ich hoffe, ich werde ganz schnell darüber hinweg kommen.

 

momentan bin ich einfach unendlich traurig und kann nicht fassen,

dass du dich nicht einmal meldest. es ist unendlich beschämend

und erniedrigend. du verpisst dich einfach, obwohl es an dir wäre,

etwas zu unternehmen, es wieder gut zu machen, dir mühe zu

geben, zu betteln und auf knien zu rutschen.

aber selbst wenn du das tust, ist es sowieso nicht echt.

 

wenigstens werde ich nicht mehr selbstzerstörerisch.

weil du mich ablehnst. weil du nicht um mich kämpfst.

 

wie soll ich nur weiter machen?

ich bin so einsam.

so haltlos.

so geschockt und so traurig.

ich kann es einfahc nicht fassen.

ich dachte...

ich würde dir doch was bedeuten...

denn ich wollte es die ganze zeit über nicht wahr haben.

 

wenn ich daran denke, was du wohl gerade tust, wird mir schlecht.

du wirst saufen wie ein loch, rumficken und blöd mit john rum

labern. ich verstehe nicht, was du an john findest.

das langweilt doch auf dauer auch...

 

du hast mich wie dreck, scheiße und müll behandelt.

aber das bin ich nicht mehr.

du nimmst mich ja sowieso nicht ernst.

und bist dir viel zu selbstsicher.

schon seltsam dass man seine "traumfrau" so behandelt.

ich weiß es ist lächerlich, ich hab das doch von anfang an

gewusst. aber wie gesagt, wahrhaben wollte ich es einfach

nicht. weil ich nicht verstehe WIESO!

wieso?

 

wieso nur?

...

 

~

2.8.11 16:22


|lolita|

~

 

heute war ein schöner lolita-tag :D

 

meine süße freundin hat sich ihr heiß ersehntes lolita-kleidchen

geholt, dazu die passenden schuhe, strümpfe und schmuck und

ich hab sie einkauf-management-technisch beraten und dekoriert

:D

 

das müsste es als job geben! das wär einfach genial!

 

und sie sah so süß aus! herrlich!

 

und ich meinerseits habe mir eine neue riesige Haarschleife

gegönnt - mit der ich - meiner meinung nach - eher wie ne

putzfrau aussah *bwaha*

ejal~

putzfrauen müssen auch sein! putzfrauen halten die welt

blitzeblank und alles glitzert und blinkt yeah!

 

dann war ich noch in der röhre - scheiß lautes ding.

und ich musste für die untersuchung ständig die luft anhalten und

jaa nicht wackeln - dabei kamen mir so dämliche dinge in den

sinn, dass ich mich die ganze zeit ends zusammenreißen musste,

keinen lachkrampf aus vollem halse zu entflutschen zu lassen!

 

ich bin mal gespannt, was mir zu dem ergebnis so gesagt werden

wird.

 

irgendwie habe ich das gefühl, meine lyrische ader ist mir

abhanden gekommen - einfach weggeschrumpelt...

ich schreibe so normal, wäääh...

als wär ich 14. meine alten tagebücher klingen so.

innerer dostojewski, kant und nietzsche, wo seid ihr nur

hingeflogen? vielleicht machen sie gerade billigurlaub auf

mallorca...na dann prost.

 

und siehe - du hast dich heute gemeldet.

war ein komisches gespräch, naja, ich war ja auch nicht sehr 

gesprächig. aber was hätte ich auch schon großartig von mir geben

sollen? dass die welt nun wieder heile ist? wohl kaum...

 

ich mach mir nun erst einmal nen schönen tee...

wenn jemand ne idee haben sollte, wie man sich das rauchen

am besten abgewöhnen kann, dann soll er mir das mitteilen.

ich hasse es, dass ich von diesem mist nicht los komme...

 

ich werde das self-emdr weiter probieren...habe schon einiges

an interessantem raus gefunden...

das sollte ich auch noch aufschreiben - in sachen mutter usw...

 

einen schönen abend wünsche ich mir~

 

~

 


9.5.11 23:37


.:dissociation:.

~

 

ich kann einfach nicht fassen, wie mies manche leute sein können.

 

mich so von oben herab und so verachtend abzuservieren - ich

finde keine worte.

 

ich bin einfach nur geschockt.

 

und das ganze dann noch als moralisch und therapeutisch wertvoll

zu verpacken stinkt zum himmel.

und mir darüber hinaus dann noch von herzen alles gute zu

wünschen grenzt an beleidigung.

 

sowas hab ich echt  noch nich erlebt.

wenn ich eines nicht ausstehen kann, dann ist es beschissene

verschissene doppelmoral und rumgeheuchel.

die eine hatte echt recht - ein haufen heuchelnder, falscher

jammerlappen. mit scheiß doppelmoral.

 

und ich soll mir von so jemandem, dessen dummheit und

blindheit bis zum himmel stinken auch noch was sagen lassen?

 

sie hatte es nichtmal nötig, meinen text zu lesen.

nur weil ihr armer, schwacher lieber und netter freund, der in 

wahrheit voll dreist ist und sich mir aufgedrängt hat, keine

konstruktive kritik vertragen kann. awww~ armes puschel.

ich war ja sooo böse zu dir - penner.

 

ich wünsche diesen menschen ein- und dieselbe miese verachtung

tag ein und tag aus, bis sie's geschnallt haben!

die sollen an ihrer eigenen scheiße erstinken.

 

ich kotze.

 

fertig.

 

~

 


 

8.5.11 01:52


|go0d ol' times|

~

 

...sind nichts weiter als vergangen.

 

und ich frage mich - hätte es nicht schön sein können?

aber egal ob es schön gewesen wäre oder eben nicht, das

vergangene schmerzt mich trotzdem.

 

aber was will ich mit jemandem, der mich ständig belügt?

der sich keine mühe gibt?

dem ich niemals vertrauen kann und der immer wieder scheiße

baut, so dass auch ich probleme bekomme.

ich kann einfach nicht einsehen, dass du nicht lernfähig bist.

wie kann es sowas geben???

wie konntest du aber hunderte male das auf's spiel setzen, was

dir ja angeblich so wichtig ist? uns.

 

und jetzt meldest du dich wieder nicht, zeigst kein bisschen, dass

es dir leid tut oder dergleichen. hast kein schlechtes gewissen,

nichts. ich kann das nicht nachvollziehen sorry.

du hast mich lediglich ausgebeutet, mehr nicht.

das ist wirklich hässlich. ein anderes wort gibt es dafür nicht.

 

feel - what can't be felt...

 

du hast mich nicht verdient.

 

 

~

7.5.11 15:35


.:hinundher:.

~

so und schon vermiss ich dich wieder...

dabei hab ich mich erst gestern von dir getrennt, weil ich einfach

nicht mehr kann.

 

ohne dich fhle ich mich so allein in dieser welt.

ich brauche dich, auch wenn ich so viel an dir auszusetzen habe.

 

manchmal habe ich das gefühl, du bist der einzige, der mich

versteht, der mir folgen kann, der überhaupt versteht wovon ich

rede.

 

alle um mich herum erscheinen mir wie von einer anderen welt, aus

einem anderen universum. und ich mittendrin, auf einem anderen

planeten.

 

ich gebe zu, dass ich dich brauche, sonst ist mir so kalt.

aber warum nur muss alles so schwer sein?

 warum diese lügen und dieser ständige vertrauensmissbrauch?

 

ich dachte, ich hätte dir gezeigt, dass du mir vertrauen kannst,

dass du vor mir schwäche zeigen darfst. das habe ich doch auch so

oft getan.

 

ich rauche wieder viel zu viel.

ich schmeiße die packung tabak nachher weg.

damit ich nicht in versuchung komme.

 

dieser scheiß verregnete tag. er passt so gut zu dieser miesen

stimmung.

aber gerade kommt ein wenig die sonne raus...

das tut so gut. aber ist viel zu kalt.

 

weißt du, wie traurig es mich macht, wie sehr es schmerzt, dass ich

dich nicht retten konnte?

dass ich dich verkommen lassen muss, weil meine nerven kaputt

gehen, meine kräfte am ende sind und weil es mir einfach nicht

möglich ist?

 

es ist so schwer zu akzeptieren, dass es einfach nicht in meiner

macht liegt.

wenn du nicht wirklich willst, ändert sich gar nichts.

 

heute habe ich zwei junge menschen gesehen, vielleicht grade mal

25, die warn voll alkoholiker. total zerfallen. ich habe mich geekelt.

ich habe dich gesehen. es hat mir das herz zerissen.

 

wie kann aus einem gesunden, schönen menschen nur so etwas

herunter gekommenes werden? du hättest alle chancen gehabt.

du leidest, weil du das weißt. aber statt dich dem leid zu stellen,

schwemmst du es weg mit nur noch mehr alkohol.

 

und genau das macht alles nur noch schlimmer.

denn dadurch ändert sich gar nichts, nichts von dem, wovor du

wegläufst.

und es macht alles nur schlimmer, denn du verkommst immer

mehr.

 

dein hirn verändert sich, deine persönlichkeit, deine gefühlswelt

verflacht.

 

in der kurzen zeit, in der du nicht getrunken hast, hast du wohl das

erste mal begriffen, wie es eigentlich wirklich ist, wovor du

eigentlich wirklich weg läufst. du sagst, es ist unerträglich.

 

doch genau jetzt hättest du kämpfen müssen. ich hätte dir

beigestanden.

 

aber wenn du mich belügst, geht das nicht. dann verletzt du mich

zutiefst und zerstörst alles, was gut und wichtig war.

 

es wird schwer für mich.

ich fühle mich so allein.

aber mit dir kann ich auch nicht mehr.

es hat einfach keinen sinn...

 

mein herz weint.

~

3.5.11 15:20


 

new beginning [?]

 

es ist einfach unglaublich...

 

wie es scheint hast du mir das genommen,

was ich am allermeisten in der welt liebe

und wofür ich lebe.

 

dass dein hass so weitreichend sein könnte,

hätte ich nie im leben gedacht.

 

gestern brach es aus mir heraus und es war

grausam. so sollte niemand auf der welt leiden müssen.

welch hohen preis habe ich zahlen müssen?

war es das wert?

 

dein hass gebührt nicht mir.

ich werde kämpfen, um letzendlich doch noch das

zu bekommen, was mir zusteht.

das, wofür ich lebe.

wofür ich hier bin.

 

je weiter ich davon weg kam, umso mehr wollte ich es.

du hast meinen durst nur noch verstärkt, meinen hunger

nur noch mehr entfacht und meinen willen gestärkt.

 

jetzt werde ich erst recht kämpfen.

 

du sollst an deinem has ersticken.

es ist DEINER.

 

heute habe ich den wichtigen arzttermin.

vielleicht bin ich zum sterben verurteilt.

aber ich werde kämpfen bis zum schluss.

um mir das zu holen, was mir zusteht.

meine welt. mein leben. meine liebe.

 

und ich werde nie wieder zulassen, dass sich

mir irgendetwas in den weg stellt.

nichts.

 

 

[wandering through the cityscapes

 

once lost in severe darkness

 

all lights lost

 

now standing at the crossroads

 

one glance of total hope and frail

 

missing what once was pure

 

seeking what once was real

 

i will not give up

 

trying to get on MY road again

 

and leaving behind all struggle

 

with a smile

 

a beautiful smile...]

 

auf dass ich diesen blog bald mit dem lebensinhalt

füllen kann, der mir zusteht.

 

MEIN leben.

28.4.11 11:19


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de